2022-04-28 Die Revision der Prüfungsordnung zur Technikredaktorin/zum Technikredaktor mit eidg. Fachausweis läuft



Text: Yvette Allimann

Die 1987 gegründete Tecom Schweiz ist seit 1996 Trägerorganisation der Berufsprüfung zur Technikredaktorin/zum Technikredaktor mit eidgenössischem Fachausweis https://www.berufsberatung.ch/dyn/show/1900?lang=de&idx=30&id=4850

1992 erarbeitete eine Projektgruppe die Grundlagen für die Berufsprüfung Technikredaktor. Die damals mit der Ausbildung beauftragte Unimarketing AG – heute TKSM education AG - leistete Pionierarbeit. Sie schuf die Voraussetzungen, damit durch die Tecom 1996 erstmals eine Berufsprüfung «Technikredaktorinnen und zum Technikredaktoren» abgenommen werden konnte. Die Berufsprüfung Technikredaktorin/Technikredaktor hat heute einen festen Platz in der Bildungslandschaft, wo sie auf Tertiärstufe im Bereich der höheren Berufsbildung angesiedelt ist.

Die Tätigkeit der Technikredaktorinnnen und Technikredaktoren liegt an der Schnittstelle von Kommunikation durch Wort und Bild (auch Video), Fachkenntnissen in den jeweiligen Bereichen, verschiedenen Regelwerken und je nach Bereich relevanten internationalen Normen, sowie je länger desto mehr aktueller IT und Software. Vermehrt kommen auch Virtual und Augmented Reality sowie Künstliche Intelligenz zum Einsatz. Ebenso sind Kenntnisse der rechtlichen Lage betreffend Produktsicherheit und -haftung erforderlich. Zudem müssen europäische Richtlinien eingehalten werden.

Benutzerinformationen sind untrennbarer Bestandteil jedes technischen Erzeugnisses. Um die Produktdokumentation auf verschiedenen Plattformen mediengerecht publizieren zu können, benötigen Technikredaktorinnnen und Technikredaktoren entsprechende Kompetenzen. Diese entwickeln sich parallel zu den Fortschritten von Technik, Wissenschaft und Anpassungen des gesetzlichen Rahmens ständig weiter. Damit in der Schweiz ausgebildete Fachleute die jeweiligen Anforderungen der Wirtschaft erfüllen können, werden bestehende Prüfungsordnungen in allen Berufsfeldern regelmässig überarbeitet und auf den neusten Stand gebracht.

Die Tecom Schweiz hat 2018 eine Revision der Prüfungsordnung gestartet und im zweiten Halbjahr 2020 vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) grünes Licht erhalten. Nach einigen Verzögerungen wegen COVID-19 haben nun im Rahmen der konkreten Umsetzung der Revision im April 2022 zwei erste Workshops unter der Anleitung der Eidgenössischen Hochschule für Berufsbildung EHB stattgefunden. Der dritte geplante Workshop findet im Mai statt. Ein Entwurf des Qualifikationsprofils sollte als erster Meilenstein und Kernstück der Revision nach den Sommerferien vorliegen. Es wird von einem Abschluss des ganzen Prozesses in der zweiten Jahreshälfte 2023 ausgegangen.

Eine der Vorgaben des SBFI ist, dass die Berufsprüfung zur Technikredaktorin und zum Technikredaktor künftig auch in der französischsprachigen Schweiz abgestützt ist. Dazu wurden schweizweit eine Bedarfsanalyse gemacht und entsprechende Kontakte geknüpft. Dabei hat sich herausgestellt, dass in der französischsprachigen Schweiz ein Bedarf an ausgebildeten Technikredaktorinnen und Technikredaktoren besteht, dem jedoch gegenwärtig nicht entsprochen werden kann. Wir sind guter Hoffnung, dass unsere Romands demnächst die ganze Ausbildung auf Französisch absolvieren können. Bisher war es nur möglich, die Prüfung zum eidgenössischen Fachausweis auf Französisch und Italienisch abzulegen. Vorbereitende Ausbildungsgänge gab es in diesen beiden Amtssprachen noch nicht.

Wir freuen uns, Sie in den kommenden Monaten zum Thema Revision der Prüfungsordnung auf dem Laufenden zu halten.


Comments

    Add new comment