Tagesveranstaltung “Technische Redaktion im Umfeld von Industrie 4.0"

Die deutschen Regionalgruppen Bodenseeraum und Alb-Donau sowie die Tecom Schweiz laden zu einer Tagesveranstaltung am 28. Juni 2017 ein.



Drei Referenten beleuchten das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln: 

Michael Schaffner: Technische Kommunikation in der Industrie 4.0 – Forderung nach einer Flexibilisierung der Informationswirtschaft

Durch eine zunehmende Informatisierung wird sich die Zukunft der Produktion nachhaltig verändern. Erwartet wird u.a. eine starke Produktindividualisierung in hochflexiblen Serien-Produktionen (Mass-Customizing), eine direktere Integration von Kunden und Geschäftspartnern in die Wertschöpfungsprozesse, die Verbindung von Produktion mit hochwertigen Dienstleistungen und eine Beschleunigung der Entwicklungszyklen. Dies bringt zwangsläufig auch neue Anforderungen an die Erstellung von Technischer Kommunikation sowie der Arbeitsorganisation und -umgebung mit sich. 

Prof. Dr.-Ing. Michael Schaffner ist Inhaber der BIOS Dr.-Ing. Schaffner Beratungsgesellschaft mbH und Dozent an der FOM Hochschule: Organisation, Technologie-/Innovationsmanagement


Ulrike Parson: Information 4.0 mit dem neuen Standard iiRDS

Die tekom-Arbeitsgruppe „Information 4.0“ arbeitet seit 2016 an dem Standard iiRDS, intelligent information request and retrieval standard. Er definiert ein Paketformat und standardisierte Metadaten für den Austausch und die Auslieferung von Technischer Dokumentation im Zeitalter von Industrie 4.0. Mit iiRDS wird die Auslieferung von Dokumentation unabhängig von einem bestimmten Hersteller. Außerdem können Technische Redakteure das Metadaten-Modell als Grundlage für ein unternehmensspezifisches Metadatenkonzept verwenden. Als Mitglied der Arbeitsgruppe arbeitet Ulrike Parson gemeinsam mit Kollegen aktiv an der Entwicklung des Metadaten-Modells und stellt konkret den Inhalt des neuen Standards vor. Ulrike Parson ist Vorstand der Parson AG.


Alexander Sauer: Industrie 4.0: Digital, agil und ressourceneffizient in die Zukunft

Der Vortrag behandelt die grundlegenden Elemente der Industrie 4.0, deren Konsequenzen für die Wertschöpfung im industriellen Umfeld und gibt einen Einblick in mögliche Anwendungen am Beispiel Energieversorgung.

Prof. Dr. Alexander Sauer ist Leiter des Instituts für Energieeffizienz in der Produktion an der Universität Stuttgart, Leiter des Bereichs Ressourceneffiziente Produktion und stellvertretender Leiter des Geschäftsfeldes Energie beim Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA).

Uhrzeit

Thema

Referent/in

09:45-10:10 Uhr

Einchecken, Kaffee


10:10-10:15 Uhr

Begrüssung, Zeitplan


10:15-11:30 Uhr

Technische Kommunikation in der Industrie 4.0 – Forderung nach einer Flexibilisierung der Informationswirtschaft

Michael Schaffner

11:30-13:00 Uhr

Mittagspause


13:00-14:30 Uhr

Information 4.0 mit dem neuen Standard iiRDS

Ulrike Parson

14:30-15:00 Uhr

Kaffeepause


15:00-16:30 Uhr

Industrie 4.0: Digital, agil und ressourceneffizient in die Zukunft

Alexander Sauer


Wann?

Mittwoch, 28. Juni 2017
9:45 – 16:30 Uhr

Wo?

Villa Rheinburg
Reichenaustrasse 1
78467 Konstanz

Anmeldung:

Bitte melden Sie sich bis spätestens Freitag, 23.6.2017 mit Angabe Ihrer Mitgliedernummer und Ihres Landesverbandes per E-Mail oder per Online-Formular über die Tecom Schweiz.
Sie erhalten eine Bestätigung Ihrer Anmeldung per E-Mail.


Die Veranstaltung richtet sich ausschliesslich an die Tecom- bzw. tekom-Mitglieder. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Ein Klick auf die untenstehende Miniatur führt zum Programm, Lageplan und weiteren Informationen:



Comments

    Add new comment