Die Maschinenrichtlinie für die Zollunion Russland, Kasachstan und Weißrussland … ein europäischer Vergleich

Feierabendgespräch mit Gerhard Lierheimer

17.03.2016 18:00 Uhr

Juventus KLZ
Limmatstrasse 21
8005 Zürich

Gerhard Lierheimer ist Sachverständiger für Technische Dokumentation IHK.

Herr Lierheimer beleuchtet die Anforderungen der „Russischen Maschinerichtlinie“. Durch das Gegenüberstellen mit den Richtlinien der EU werden Unterschiede und andere Anforderungen deutlich.

So müssen Hersteller von Maschinen, Anlagen und Ausrüstungen, die erstmalig in Rußland in Betrieb genommen werden, seit Ende September 2010 die Konformität ihrer Produkte mit den Anforderungen der russischen technischen Verordnung über die Sicherheit von Maschinen und Anlagen (russische Maschinenrichtlinie) nachweisen.

Dazu zählen nicht nur Maschinen im üblichen Sinne, wie sie in der europäischen Maschinenrichtlinie definiert sind, sondern auch einfache, nicht motorisierte Geräte für den Hausgebrauch, Befestigungselemente für die Maschinenindustrie, Schlosser- und Montagewerkzeuge sowie Ersatzteile.

Comments

    Add new comment