2018-05-08: Die Formel für Industrie 4.0: Dokumentation = mobile Verfügbarkeit + Terminologie


Bieten Sie Ihren Nutzern noch Nachschlagewerke oder bereits modernste Benutzerassistenz? 

Wie schaffen Sie es, Ihre Anleitungen mobil und allzeit verfügbar, benutzerfreundlich und stets aktuell zu halten? Unsere Abendveranstaltung zeigt anschaulich, wie Sie Ihre Dokumentation bestens rüsten für die Herausforderungen von Industrie 4.0. 

Die Technische Dokumentation befindet sich im Umbruch. Produkte werden komplexer, digitaler und „smarter“, die Nutzer haben sich an das „Prinzip Google“ gewöhnt und wollen mit wenigen Angaben im Suchfeld passende Lösungen finden.


Unsere Referenten zeigen, warum die Technische Dokumentation mitgehen und mobil werden muss - hin zur Benutzerassistenz und weg vom klassischen Handbuch. Die Nutzer wollen schnelle, mobile Hilfe auf ihren Smartphones, per App oder online. Unternehmen haben jetzt die beste Chance, auf kostengünstigere, benutzerfreundlichere, umweltfreundlichere, und allzeit verfügbare Mobile Dokumentation umzusteigen.


Dieter Gust und David Bodensohn erläutern die neuen Anforderungen an die Informationsaufbereitung: Einzeln nachgefragte Themen können nur dann eine stimmige und komplette Dokumentation ergeben, wenn Sprache und Terminologie konsistent sind. Hierfür ist ein Language Management-System unumgänglich. Bei unserer Abendveranstaltung zeigen wir Ihnen, wie Ihr Unternehmen von einem strukturierten Terminologiesystem mit Echtzeitsuche, Batch-Prüfung und optimalen Workflow profitiert.

Dieter Gust ist Information Architect, bei itl und seit über 30 Jahren als Berater in allen Redaktions-, Publishing- und Cross-Media-Themen tätig. 

Darüber hinaus befasst er sich seit Jahren intensiv mit der Herausforderung, Technische Dokumentation auf mobilen Endgeräten oder als Hybrid-Dokumentation zur Verfügung zu stellen.

Internationale Erfahrung sammelte er unter anderem als Verantwortlicher der Qualitätssicherung im Europaprojekt Distributed Documenting Services - DIDOS, das er im Auftrag der tekom mehrere Jahre begleitete.

David Bodensohn (München) ist bei der itl AG die Produktentwicklung von [i]-match sowie für Beratungsleistungen im Bereich Terminologiearbeit verantwortlich.



Vortragsfolien sind hier für angemeldete Mitglieder verfügbar.







Comments

    Add new comment