2015-03-24: Mehr Effizienz für Ihre Doku dank Minimalismus


Dienstag, 24.03.2015, 18:00 bis ca. 21:00 Uhr

Hotel Arte/Konferenzzentrum
Riggenbachstrasse 10
CH-4600 Olten

www.konferenzhotel.ch


Inhalt:

Minimalismus? Nein, das heisst weder Wörter noch Sätze abschneiden. Minimalismus ist den Benutzer für voll nehmen und ihm ausschliesslich jene Informationen vermitteln, die er braucht. Minimalismus ist auch unabdingbar bei der Vorbereitung der Migration nach DITA Authoring ("topic-based authoring").
In Olten werden wir die Wasserlandung des Flugs American Airlines 1549 und die minimalistische Redaktion aus Sicht von Airbus miteinander in Verbindung bringen. Anhand des Beispiels Maschinenbau, Spezialgebiet Fahrzeugtechnik, wird mithilfe des Minimalismus aufgezeigt, warum dem Busfahrer nicht erklärt werden soll, wie er zu bremsen hat.

Sie sind ausserdem dazu eingeladen, eine Beispieldokumentation aus Ihrem Unternehmen zum Feierabendgespräch mitzubringen, welche dann direkt auszugsweise analysiert wird.

Referentin:

Marie-L. Flacke ist gebürtige Bretonin und war mit einem Deutschen verheiratet. Sie ist seit Jahrzehnten für die Technische Dokumentation tätig, war Gastreferentin an der Universität de la Haute Bretagne in Rennes. Heute pendelt sie zwischen Strassburg und Frankfurt am Main und arbeitet für deutsche Dienstleister (DITA-Anwendungen und Minimalismus). Sie war früher auch für Eurocontrol (Koordination der Flugüberwachung) in Maastricht und für den Europarat tätig.



Minimalismus? Nein, das heisst weder Wörter noch Sätze abschneiden. Minimalismus ist den Benutzer für voll nehmen und ihm ausschliesslich jene Informationen vermitteln, die er braucht. Minimalismus ist auch unabdingbar bei der Vorbereitung der Migration nach DITA Authoring ("topic-based authoring").


Vortragsfolien sind hier für angemeldete Mitglieder verfügbar.






Comments

    Add new comment